"/>

9 Nähsünden, die fast jede Hobbyschneiderin einmal begeht, obwohl sie es eigentlich besser weiß

Petra Hofer
Dies & Das

Kennst Du's?

Eigentlich wissen wir beim Nähen ja genau, was wir nicht tun sollten. Und doch kommt manchmal der Gedanke, das könnte ja mal eben gut gehen. Könnte.... Wirklich? 

Erzähle mal - was machst Du beim Nähen, obwohl du weißt, das es nicht gut ist? 
Verzichtest du aufs Bügeln oder liest die Nähanleitung nicht, damit es schneller geht? Oder steckst du die Schnittteile, bei denen du auf das Messen verzichtet hast, um einfach in deiner Konfektionsgröße zu nähen, nicht zusammen? Vielleicht nähst du auch über deine Stecknadeln, nimmst diese zum Festhalten in den Mund oder benutzt "ganz aus Versehen" deine Stoffschere zum Papierschneiden? Aber womöglich nutzt du auch ein schon älteres Nähgarn oder aber wechselst die Nähgarnfarbe während des Nähens des Öfteren. 
All das sind kleinere, oder manchmal vielleicht auch etwas größere, Nähsünden, die bestimmt jeder schon das ein oder andere Mal begangen hat. Ich hoffe natürlich, dass dein Projekt dir am Ende trotzdem gelungen ist!